Willkommen in Essen

Essen

Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr. Aufgrund ihrer regionalen Bedeutung, Skyline und Lage wird die Stadt Essen manchmal als „Hauptstadt des Ruhrgebiets“ bezeichnet. Essen ist mit seinen rund 585.000 Einwohnern nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und gehört zu den zehn größten Städten Deutschlands.

Essen ist als bedeutender Industriestandort Sitz bekannter Großunternehmen und mit der 1972 gegründeten Universität-Gesamthochschule, die 2003 mit der Universität am Nachbarstandort in Duisburg zur Universität Duisburg-Essen fusionierte, auch Hochschulstandort. Im Jahre 1958 wurde die Stadt Sitz des neugegründeten Bistums Essen.

Die Gründung der Stadt mit dem damaligen Frauenstift fand im Jahre 850 statt. Neben dem Stift Essen war das von Liudger um 800 gegründete Kloster Werden ein Zentrum der spätantik-frühchristlichen Textüberlieferung. Im 14. Jahrhundert von Kaiser Karl IV. zur freien Reichsstadt erhoben, war Essen seit dem Spätmittelalter Waffenschmiede und stieg mit der Industrialisierung zu einem der wichtigsten Zentren der Montanindustrie in Deutschland auf.

Nach massivem Rückgang der Schwerindustrie ab Mitte der 1960er Jahre hat Essen im Zuge des Strukturwandels einen starken Dienstleistungssektor entwickelt.

Heute erinnern das Essener Münster und die älteste erhaltene vollplastische Marienfigur des christlichen Abendlandes (Goldene Madonna) an die mittelalterliche Geschichte der Stadt. Gleichzeitig zeugen Monumente der Industriekultur von ihrer schwerindustriellen Vergangenheit, besonders das UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein.

Mit dem Museum Folkwang verfügt Essen über eine renommierte Sammlung moderner Gemälde, Skulpturen, Grafiken und Fotografien. Das nach Plänen von Alvar Aalto erbaute Opernhaus, die Folkwang Universität der Künste, das Grillo-Theater oder das Deutsche Plakatmuseum sind angesehene Kunst- und Kultureinrichtungen.

Nachdem Essen 2010 Kulturhauptstadt Europas war, erhielt sie für das Jahr 2017 den Titel Grüne Hauptstadt Europas.

 

Quelle: www.essen.de; www.wikipedia.de

Baldeneysee

Die Regattastrecke liegt im Essener Süden auf dem Baldeneysee und hat eine West-Ost Ausrichtung. Sie bietet auf allen acht Bahnen gleiche Bedingungen und durch die weitläufige Anlage ist auch während der Rennen ein Training möglich.
Die neue Startbrücke ist mit einer Ampelanlage ausgestattet und verfügt über eine elektronische Frühstartkontrolleinrichtung. Hiermit kann haargenau überwacht werden, dass alle Boote gleichzeitig auf die Strecke gehen. Die Strecke ist komplett frei schwimmend und durch ein "selbsttragendes" Albanosystem abgesteckt. Ab der 1250 Meter Marke beginnt die parallel verlaufende Uferpromenade.
Das Regattahaus, in dem auch das Regattabüro, Umkleiden, Waage und die Kasse untergebracht sind, liegt ungefähr bei 1.600 Meter.
Danach folgen die Tribünen und der Zielturm. Dieser ist mit einer modernen Video Zielkamera ausgerüstet, um auch enge Zieleinläufe genau auswerten zu können.


Medizinische Versorgung

Notarzt / Feuerwehr - 112

Während der Regatta findet eine umfassende Medizinische Versorgung mittels Wasserrettung, Regattaarzt und Sanitäter statt.


Touristik Zentrale

Als ehemalige Kulturhauptstadt 2010 hat Essen seinen Besuchern besonders viel zu bieten. eine Übersicht über die alle kulturellen Angebote sowie die aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der Essener Touristik Zentrale.


So finden Sie uns